Unter den Akuterkrankungen ist der Schlaganfall die häufigste Ursache für Verstopfung!

Der Schlaganfall kann eine Verstopfung verursachen, wenn...
Der Schlaganfall kann eine Verstopfung verursachen, wenn...

Der Schlaganfall kann eine Verstopfung verursachen, wenn die für die Verdauungsvor-gänge verantwortlichen Nerven oder deren Ursprungszentren betroffen sind. Aber nicht nur die zerebrale Schädigung selbst kann die Darmtätigkeit beeinträchtigen, auch der mit einem Schlaganfall einhergehende angegriffene Allgemeinzustand wie körperliche Inaktivität, Appetitlosigkeit, mangelndes Durstgefühl oder Missachtung des Stuhldrangs können die Entstehung einer chronischen Verstopfung begünstigen. Außerdem zeigen im Rahmen der Behandlung notwendige Medikamente, beispiels-weise bestimmte Neuroleptika, öfter eine chronische Verstopfung als Nebenwirkung.

Erfahren Sie mehr über die Therapiekonzepte bei Schlaganfall und Verstopfung:  HIER

 


Informationen für Selbsthilfegruppen

Da Verstopfung häufig als Folgeerscheinung von chronischen Grunderkrankungen bzw. als Nebenwirkung spezieller Therapien auftritt,  haben wir eine Reihe von Angeboten für Schlaganfall-Selbsthilfegruppen entwickelt.  Klicken Sie HIER für kostenlose Hinweise zum Thema "Schlaganfall und Verstopfung"