Bei Durchfall und Verstopfung Darmgesundheit natürlich schützen!

Wie sich zunehmend herausstellt, scheint die Darmgesundheit eine wesentliche Voraussetzung für ein gutes Allgemeinbefin-den zu sein. Es lohnt sich also, dem Darm besondere Beachtung zu schenken und ihm Gutes zu tun.

 

Hier ein 10 Punkte Plan zur Orientierung:

  1. Trinken Sie ausreichend – mindestens 1,5 Liter Wasser oder ungesüßten Tee am Tag
  2. Kauen Sie gründlich – Vorarbeit entlastet den Darm
  3. Sorgen Sie für Bewegung – ein regelmäßiger Verdauungsspaziergang wirkt oft schon Wunder
  4. Reduzieren Sie Stress
  5. Schlafen Sie ausreichend
  6. Denken Sie an regelmäßigen Bakteriennachschub – Milchsäurebakterien, wie sie in Sauerkraut oder Kefir enthalten sind, unterstützen die Darmflora bei der Verdauung
  7. Nehmen Sie ausreichend Ballaststoffe zu sich – insbesondere präbiotische Ballaststoffe wie Chicorée Pastinaken, Porree oder Zwiebeln fördern das Wachstum von nützlichen Bakterien im Darm
  8. Behalten Sie Nahrungsmittelunverträglichkeiten im Auge – Milchprodukte oder Gluten können dem Darm zusetzen
  9. Probieren Sie einmal Knochenbrühe mit wertvollen Nährstoffen wie Aminosäuren oder Kollagen
  10. Versuchen Sie es ab und zu mit einer Bauchmassage.

Sollten Sie es dennoch einmal mit einer Verstopfung oder Durchfall zu tun bekommen berät Ihre Apothekerin/Ihr Apotheker Sie gerne zu schonenden Behandlungsmöglichkeiten aus der Apotheke.

 

Zusätzliche Hinweise, wie im Allgemeinen und insbesondere im Kindesalter, im höheren Alter und während der Schwangerschaft die Darmgesundheit natürlich geschützt werden kann, finden Sie hier:

Flyer Darmgesundheit – Empfehlungen für ältere Menschen
Darmgesundheit natürlich schützen – Empfehlungen bei Verstopfung und Durchfall
Titel Flyer:  Darmgesundheit natürlich: Empfehlungen für das Kindesalter
Darmgesundheit natürlich schützen: Empfehlungen für Ältere
Darmgesundheit natürlich schützen – Empfehlungen für das Kindesalter
Darmgesundheit natürlich schützen – Empfehlungen für das Kindesalter
Darmgesundheit natürlich schützen – Empfehlungen für die Schwangerschaft
Darmgesundheit natürlich schützen – Empfehlungen für die Schwangerschaft


Lecicarbon® E/K/S CO2-Laxans
Anwendungsgebiete: Zur kurzfristigen Anwendung bei verschiedenen Ursachen der Stuhlverstopfung, z. B. bei schlackenarmer Kost oder mangelnder Bewegung sowie bei Erkrankungen, die eine erleichterte Stuhlentleerung erfordern. Zur Darmentleerung bei diagnostischen oder therapeutischen Maßnahmen im Enddarmbereich. Kann auch zusätzlich angewendet werden, wenn vorher andere Abführmittel erfolglos genommen wurden. Enthält (3-sn-Phosphatidyl)cholin (Sojalecithin). Packungsbeilage beachten.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
athenstaedt GmbH & Co KG, D – 35088 Battenberg (Eder), CH-Brunnen

 

Aplona®

Pulver zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen

Wirkstoff: Apfelpulver getrocknet

Anwendungsgebiete: Traditionell angewendet: Zur Besserung der Symptome bei akuten unkomplizierten Durchfallerkrankungen, neben einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr und Diätmaßnahmen. Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Anwendung/Besserung der Symptome bei akuten unkomplizierten Durchfallerkrankungen ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

athenstaedt GmbH & Co KG, D–35088 Battenberg (Eder)