Darmgesundheit und Immunsystem

Für die Bedeutung der Darmgesundheit ist es schon bezeichnend, dass sich laut heutigem Stand der Wissenschaft ca. 80 % aller Immunzellen des Körpers im Darm befinden. Die Arbeit der Immunzellen wird in ihrer Summe als Immunsystem bezeichnet.

 

Eng verbunden ist die Leistung der Immunabwehr mit den ca. 100 Billionen Mikroorganismen des Verdauungstraktes, welche in ihrer Gesamtheit als Darmflora bezeichnet werden.

 

Die Darmbakterien sind gleichsam Verbündete des Immunsystems, zwischen Mikroorganismen und Immunzellen besteht eine fragile Symbiose: Die Darmflora ermöglicht dem Immunsystem, sich zu aktivieren, sich immer wieder neu zu organisieren und zu stabilisieren, während jenes als „Gegenleistung“ die Darmflora schützt, indem es zwischen den für die Verdauung erforderlichen und den krank machenden Bakterien unterscheidet und nur diese bekämpft. Und da der Großteil des Immunsystems nun einmal im Darm beheimatet ist, bildet die Darmflora die Grundlage für diese Partnerschaft: Ohne einigermaßen funktionierende Darmgesundheit keine verlässliche Immunabwehr und letztlich auch weniger Gesundheit im Allgemeinen.


Lassen Sie sich auch von Ihrer Apothekerin oder Ihrem Apotheker beraten und fragen Sie bei Problemen mit der Darmgesundheit nach schonender Hilfe bei Verstopfung oder Durchfall.

Kohlendioxid-Zäpfchen z. B. beseitigen Verstopfung nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Säuglingen und Kindern und sogar in der Schwangerschaft schnell, sanft und sicher.  Und Apfelpulver gegen akuten Durchfall schmeckt sogar Kindern.


Dieses Thema Verdauung und Immunsystem wird auch in der Sommerausgabe 2017 DARMgesund behandelt:

Download
Das Kundenmagazin zum Thema Darmgesundheit
darmgesund_sommerausgabe2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

Lecicarbon® E/K/S CO2-Laxans

Anwendungsgebiete: Zur kurzfristigen Anwendung bei verschiedenen Ursachen der Stuhlverstopfung, z. B. bei schlackenarmer Kost oder mangelnder Bewegung sowie bei Erkrankungen, die eine erleichterte Stuhlentleerung erfordern. Zur Darmentleerung bei diagnostischen oder therapeutischen Maßnahmen im Enddarmbereich. Kann auch zusätzlich angewendet werden, wenn vorher andere Abführmittel erfolglos genommen wurden. Enthält (3-sn-Phosphatidyl)cholin (Sojalecithin). Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

athenstaedt, D-35088 Battenberg (Eder), CH-Brunnen


Aplona® Apfelpulver

zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen

Wirkstoff: Apfelpulver getrocknet

Traditionell angewendet: zur Besserung der Symptome bei akuten unkomplizierten Durchfallerkrankungen, neben einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr und Diätmaßnahmen. 

Hinweis: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Anwendung/Besserung

der Symptome bei akuten unkomplizierten Durchfallerkrankungen

ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung. 

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

athenstaedt, D-35088 Battenberg (Eder)